Sie sind hier: Startseite / Urlaub / Cornwall / Camping in Cornwall

Camping in Cornwall

Als Geheimtipp gilt Camping in Cornwall. Zahlreiche küstennahe Campingplätze laden zum wandern und Baden an der Küste ein.

Schon bewertet?

1.75

Camping in England und somit auch in der Region Cornwall ist hierzulande noch ein Geheimtipp. Die britischen Inseln werden von vielen Campern vor allem mit einem rauem Klima in Verbindung gebracht. Wer dieses Vorurteil abstreift und sich auf die Reise in den schönen Südwesten Englands begibt, wird mit Sicherheit positiv überrascht sein: Zahlreiche küstennahe Campingplätze bieten sich an, um die Halbinsel im Rahmen von Wanderungen zu erkunden, das Meer zu genießen und vor allem die charmanten Fischerdörfer zu besuchen. Mit einer faszinierenden Mischung aus beeindruckender Naturlandschaft, einem Hauch von Historie und sehr viel Charme hat Cornwall das Potenzial sich zu einer beliebten Camping-Destination zu entwickeln.

Die Wärme des Golfstroms ist mit dafür verantwortlich, dass sich das Klima auf der Halbinsel Cornwall am Ufer der Keltischen See deutlich zu den Verhältnissen auf dem Rest der Insel unterscheidet. Milde Winter und vor allem auch angenehm warme Sommer haben Cornwall in den vergangenen Jahren zu einem Reiseziel mit stetig wachsender Beliebtheit werden lassen. Die oft kilometerlangen Sandstrände sind zwar stets mit einer Brise versehen, aber wer den Sprung ins kühle Nass bei Wassertemperaturen zwischen 13 bis 15 Grad Celsius nicht scheut, ist hier genau richtig. Der ein oder andere Schauer muss sicherlich in der Region einkalkuliert werden, aber richtige Camper dürfte dies auf keinen Fall stören. 

Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten von Cornwall

Ein Grund nach Cornwall zu kommen sind auf jeden Fall die malerischen Fischerdörfer entlang der Küste. Immer wieder aufs Neue können sich Besucher verlieben und schwören, hier den Rest ihres Lebens verbringen zu wollen. Manchmal erscheint es Reisenden sogar so, als wäre hier die Zeit stehen geblieben. Das wohl bekannteste Fischerdörfchen ist Mousehole mit seinen blumengeschmückten Gassen und romantischen Cottages. Ein Muss ist St Ives. Die Stadt mit ihren rund 11.000 Einwohnern erlangte touristische Bedeutung, als die Eisenbahn im Jahr 1877 hier das erste Mal Station machte. Die mehrfach ausgezeichneten weißen Sandstrände Porthminster Beach und Porthmeor Beach bieten einen atemberaubenden Ausblick aufs Meer. St Ives ist jedoch auch eine Künstlerkolonie, die zahlreiche Berühmtheiten in ihren Bann zog. Eine Wohltat für das Auge sind die wunderschön gestalten Gärten von Cornwall in Heligan, Trebah und Eden Project, in denen sogar subtropische Pflanzen hervorragend gedeihen.

Cornwall kann zudem auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Die Kelten und Römer haben fast überall in der Region ihre Spuren hinterlassen, die sich in Form von Steinkreisen und Grabhügeln bewundern lassen. Die mittelalterliche Geschichte Englands gehört ohnehin zu den spannendsten Epochen in Europa. St. Michael‘s Mount, „Karrek Loos yn Koos“ (grauer Stein in einem Wald), ist eine Insel vor der Küste, die über einen Damm fußläufig erreichbar ist. Das vermeintliche Gegenstück zum Mont Saint-Michel in der französischen Normandie fällt deutlich kleiner aus, ist aber nicht weniger beeindruckend. Hier war im 12. Jahrhundert einst ein Kloster errichtet worden, das später zum heute noch existenten Schloss umgewandelt wurde. Nicht weniger imposant ist Tintagel Castle, wenn der Betrachter etwas Fantasie beweist. Die Überreste der Burg sind noch zu bewundern, aber ihr eigentlicher Stellenwert bezieht sich aus der Welt der Sagen und Mythen, denn hier soll König Artus geboren worden sein.

Einzigartige Naturlandschaft Cornwalls

Neben den Sehenswürdigkeiten dürfte vor allem die herrliche Naturlandschaft der Halbinsel der Grund sein, hier einen Urlaub zu verbringen. Die aufregende Küste, die feinsandigen Strände, die sattgrüne Hügellandschaft und die Klippen lassen Camper schnell ins Träumen geraten. Wer Wanderungen liebt, sollte sich auf den South West Coast Path begeben, der entlang der Küste führt. Immerhin befinden sich in Cornwall auch der südlichste und der westlichste Punkt Englands. Empfehlenswert sind neben Wanderungen auch Radtouren durch die Landschaft, die noch einmal vollkommen neue Perspektiven eröffnen.

Campingplätze in Cornwall

Camper sollten ohnehin nicht nur auf einem Campingplatz in Cornwall verbleiben. Die Vielzahl der Anlagen entlang der Küstenlinie eröffnet Reisenden die Möglichkeit verschiedene Orte auf der Halbinsel zu besuchen und sich so der gesamten Schönheit hinzugeben. Die Plätze verfügen in der Regel über eine sehr moderne Ausstattung und die Stellplätze sind außerordentlich schön gelegen. Das Spektrum reicht dabei von klein und beschaulich, bis hin zu umfangreichem Service und vielseitiger Unterhaltung. Diese als Ausgangspunkt für Wanderungen oder Wassersportaktivitäten zu nutzen, wäre einfach nur perfekt. 

Franchis Holiday Park auf der Lizard-Halbinsel

Der Campingplatz „Franchis Holiday Park“ steht für Idylle und Ruhe auf der Lizard-Halbinsel. Gerade einmal 40 Stellplätze im Schatten von Laubbäumen sind eingebettet in die wunderschöne Landschaft der Region. Das Meer und der Strand sind innerhalb weniger Minuten erreichbar und der umliegende Wald ist ein wunderbares Ziel von ausgiebigen Spaziergängen. Der nächste größere Ort ist mit Helton rund fünf Kilometer entfernt, sodass sich hier die ländliche Idylle in vollen Zügen genießen lässt. 

Hendra Tourist Park

Der Hendra Tourist Park gehört zu den bekanntesten Campingplätzen in Cornwall. 399 Stellplätze sowie 300 Mietunterkünfte lassen das Areal stets lebendig wirken. Vor allem das umfassende Freizeitangebot wird von Campern gerne in Anspruch genommen. Das Vergnügungs- und Freizeitzentrum im Herzen der Anlage hat mit einer Diskothek und einem Erlebnisbad einen hohen Unterhaltungswert. Integriert sind dabei Wasserrutschen, Strömungskanal und Wasserfall. Hinzu kommen noch die Badegelegenheiten am Meer, sodass vor allem Gäste mit hoher Wasseraffinität hier hervorragend aufgehoben sind. Aufgrund seiner umfassenden Ausstattung wird der Hendra Tourist Park mit 4,5 von 5 Sternen bei Pincamp geführt.

Allein diese beiden Beispiele zeigen, wie vielfältig das Camping in Cornwall ist. Je nach Vorlieben lässt sich eine wunderbare Rundreise zusammenstellen, die Urlaubern stets in Erinnerung bleiben wird.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren
  • Tempolimit England

    Tempolimit England

    Wie ist das Tempolimit in England? Wie wird die Geschwindigkeit gemessen? Übersicht der Tempolimits in km/h.

  • Anreise England

    Anreise England

    Welche Möglichkeiten der Anreise habe ich? Mit dem Auto durch den Eurotunnel, mit der Fähre nach England oder doch einen Flug nach England buchen?

  • Feiertage in England

    Feiertage England

    Feiertage in England. Eine Übersicht über Feste und gesetzliche Feiertage in England für 2014 und 2015

Reiseführer Cornwall & Devon
Corn­wall und Devon im äu­ßers­ten Süd­wes­ten En­glands ste­hen für un­ge­zwun­ge­ne Fe­ri­en in un­be­rühr­ter Land­schaft – und das fast das ganze Jahr über, denn wegen des Golf­stroms ist es hier so mild wie nir­gends sonst auf der Insel.

Reiseführer Cornwall & Devon

Corn­wall und Devon im äu­ßers­ten Süd­wes­ten En­glands ste­hen für un­ge­zwun­ge­ne Fe­ri­en in un­be­rühr­ter Land­schaft – und das fast das ganze Jahr über, denn wegen des Golf­stroms ist es hier so mild wie nir­gends sonst auf der Insel.

Preis: 15,90 €

Details & Kaufen